ePrivacy and GPDR Cookie Consent by Cookie Consent Kultur.Bamberg | Details
Galerien, Museen & Ausstellungen · Ausstellungen

ERLESEN 200 Jahre Bibliothek des Metropolitankapitels Bamberg

Erlesene Bücher vom Mittelalter bis zur Gegenwart, auf Pergament und Papier, prunkvoll gestaltet, eingebunden in Holz, Leder und Samt, bewahrt in der Bibliothek des Metropolitankapitels Bamberg. Die ausgewählten Stücke bieten einen Einblick in die Sammlungsgeschichte und verdeutlichen die Rolle der Stifter.

200 Jahre nach der Gründung der Bibliothek werfen wir einen Blick auf erlesene Stücke aus der beeindruckenden Sammlung von 200.000 Bänden, darunter bedeutende Handschriften, Inkunabeln, liturgische Bücher, Gebet- und Gesangbücher. „Erlesen“ zeigt die Bibliothek als Bewahrerin von kirchlichem Kulturgut. Prachtvolle Bücher vermitteln gemeinsam mit Zeugnissen des Volksglaubens einen Einblick in die Sammlungsgeschichte einer geistlichen Bibliothek nach der Säkularisation. Die Werke aus Klöstern, Sakristeien oder von privat erzählen die bewegte Geschichte der Entstehung einer neuen Sammlung nach dem Verlust der seit dem Mittelalter bestehenden Dombibliothek. Hinweise wie Exlibris, Stempel und Besitzeinträge dokumentieren die Provenienz der Bücher. Neu beleuchtet wird die Bedeutung des bibliophilen Paters Pius Brunnquell, dessen Vermächtnis den Grundstock für die Sammlung legte. Nachkommende Generationen von Geistlichen und Bücherfreunden bereicherten und bereichern den Bestand bis auf den heutigen Tag.

Öffentliche Führungen: donnerstags um 17 Uhr im Rahmen der ARTKlusiv

Vortragsreihe im Juli dienstags um 17 Uhr
05.7.2022 Maria Kunzelmann, Die Bibliothek des Metropolitankapitels
12.7.2022 Dr. Birgit Kastner, Spuren des Widerstands und der Zensur
19.7.2022 Carola Marie Schmidt, Das Thomas-Morus-Gebetbuch
26.7.2022 Dr. Ludmila Kvapilová-Klüsener, Die Bamberger Göttliche Hilfe

Öffnungszeiten: 10 – 17 Uhr, Sonntag 12 – 17 Uhr, Mittwoch geschlossen
Melden Sie sich für unseren Newsletter an und seien Sie immer informiert über neue Ausstellungen, Führungen und Aktionen.

Veranstalter: Diözesanmuseum Bamberg (Im Diözesanmuseum werden Kunstschätze aus dem Bamberger Dom und der gesamten Diözese gehütet. Die aus der Zeit der Bistumsgründung (1007) durch Kaiser Heinrich II. und seine Gemahlin Kunigunde erhaltenen Kaisermäntel wie auch der Ornat aus dem einzigen Papstgrab nördlich der Alpen machen das Museum zu einem Schatzhaus von Weltformat. Weitere hochrangige Objekte der Goldschmiedekunst, Pretiosen aus Elfenbein, Email und Bergkristall sowie Gemälde und
Skulpturen aus der Zeit vom Hochmittelalter bis zur Gegenwart runden die Sammlung ab und bringen dessen Bedeutung zum Ausdruck. Werke bekannter Künstler wie Veit Stoß, Justus Glesker, Matthäus Merian d. J., Joachim Sandrart, Johann Joseph Scheubel d. J., Ferdinand Tietz und Marino Marini locken zu einem Museumsbesuch.)

Kontakt: www.dioezesanmuseum-bamberg.de

Karten: Museumskasse 0951 502 2515

01.07.22 - 13.09.22

Diözesanmuseum Bamberg

www.dioezesanmuseum-bamberg.de

Öffnungszeiten:

Montag:
10:00 - 17:00 Uhr
Dienstag:
10:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch:
geschlossen
Donnerstag:
10:00 - 17:00 Uhr
Freitag:
10:00 - 17:00 Uhr
Samstag:
10:00 - 17:00 Uhr
Sonntag:
12:00 - 17:00 Uhr
Bemerkung:
Öffentliche Führungen: donnerstags um 17 Uhr im Rahmen der ARTKlusiv Vortragsreihe im Juli dienstags um 17 Uhr 05.7.2022 Maria Kunzelmann, Die Bibliothek des Metropolitankapitels 12.7.2022 Dr. Birgit Kastner, Spuren des Widerstands und der Zensur 19.7.2022 Carola Marie Schmidt, Das Thomas-Morus-Gebetbuch 26.7.2022 Dr. Ludmila Kvapilová-Klüsener, Die Bamberger Göttliche Hilfe

Kultur.Bamberg

ist der offizielle Veranstaltungskalender von

Unsere Partner

Hier finden Sie einige Links zu unseren Partnern und Unterstützern: